Berichte - 2020

Sommer-WM der Biathleten in Ruhpolding abgesagt

Montag, 8 Juni, 2020
Coronavirus-Pandemie
Die Sommer-Weltmeisterschaft der Biathleten in Ruhpolding fällt aus und wird ersatzlos gestrichen.
 
Wie der Weltverband IBU am 7. Juni mitteilte, ist eine Durchführung der ursprünglich vom 20. bis 23. August geplanten Titelkämpfe in Bayern aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht möglich, da noch bis 31. August keine Großveranstaltungen in Deutschland durchgeführt werden dürfen.
 

Schempp vor Grundsatzfrage

Mittwoch, 1 April, 2020
Der 31-jährige Athlet von der Skizunft Uhingen muss zwei enttäuschende Winter verarbeiten und überlegen, wie es weitergehen soll.
 
Wieder blickt Simon Schempp auf einen Winter zurück, der so gar nicht nach dem Geschmack eines erfolgverwöhnten Leistungssportlers verlief. Zum zweiten Mal hintereinander stieg der Biathlet von der Ski-Zunft Uhingen im Laufe der Saison auf Grund seiner schwachen Resultate aus dem Weltcup aus und verpasste schließlich auch die Weltmeisterschaft.

Julia Simon schafft ersten Karrieresieg in Verfolgung von Kontiolahti

Samstag, 14 März, 2020
Abschied mit Tränen, Kaisa Mäkäräinen (FIN)
Julia Simon aus Frankreich blieb beim letzten Schießen an diesem Nachmittag fehlerfrei und sicherte sich so ihren ersten Weltcupsieg der Karriere in 30:43,5. Sie schwenkte die Tricolore, als sie die Ziellinie überquerte. Simon leistete sich zwei Fehler und landete 17,3 Sekunden vor der Schweizerin Selina Gasparin, die trotz vier Fehler mit Rang zwei Saisonbestleistung schaffte. Rang drei ging an Lisa Vittozzi aus Italien, ebenfalls mit vier Fehlern und einem Rückstand von 20,9 Sekunden.
 
Sprachlos

Deutscher Doppelsieg für Herrmann und Preuss im Sprint von Kontiolahti

Freitag, 13 März, 2020
Das Siegertrio im Sprint von Kontiolahti
Die deutschen Mannschaftskameradinnen Denise Herrmann und Franziska Preuss sicherten sich heute Abend mit je einem Fehler die Plätze 1 und 2 in einem verschneiten 7,5 km Sprint der Frauen in Kontiolahti. Herrmann dominierte den Wettkampf vom Start weg und lief konkurrenzlos zum Sieg in 20:00,5. Preuss kam mit 20,1 Sekunden Rückstand ins Ziel. Platz drei ging an die Norwegerin Tiril Eckhoff mit zwei Fehlern und 32,3 Sekunden Rückstand.
 
Erste Kristallkugel für Denise

Johannes Thingnes Boe: Start-Ziel-Sieg im Sprint von Kontiolahti

Donnerstag, 12 März, 2020
Sieg für Johannes Thingnes Boe (NOR) im Sprint
Der Norweger Johannes Thingnes Boe wiederholte seine gute Leistung aus dem Sprint von Nove Mesto vor einer Woche und zauberte heute Abend in Kontiolahti erneut einen fehlerfreien Start-Ziel-Sieg im Sprint der Männer in 22:27,8 in den Schnee. Der Franzose Martin Fourcade wurde mit 21,1 Sekunden Rückstand Zweiter. Sein Mannschaftskamerad Emilien Jacquelin wurde mit 22,3 Sekunden Rückstand Dritter. Beide blieben wie ihr norwegischer Widersacher ohne Fehler.
 
Zehnter Sieg

Hattrick in Nove Mesto: Bärenstarker Massenstartsieg für Johannes Thingnes Boe

Sonntag, 8 März, 2020
Mit dem heutigen Sieg im 15 km Massenstart der Männer gelang dem Norweger Johannes Thingnes Boe nach dem Staffelsieg der norwegischen Männer und seinem Sieg im 10 km Sprint der Männer am Freitag der Hattrick in Nove Mesto. Mit einer bärenstarken letzten Runde kämpfte sich der norwegische Star nach drei Fehlern zu seinem Sieg in 39:32,7. Der Franzose Emilien Jacquelin, der fehlerfrei geblieben war, konnte auf dieser letzten Runde nicht mit dem Norweger mithalten und kam 15,1 Sekunden hinter ihm als Zweiter ins Ziel.

Seiten