Berichte - 2020

Johannes Thingnes Bö kehrt mit Sieg über 20 km in Pokljuka zurück

Donnerstag, 23 Januar, 2020
Nachdem er Oberhof und Ruhpolding aufgrund der Geburt seines Sohnes ausgelassen hatte, begann Johannes Thingnes Bö das Jahr 2020 genau dort, wo er das Vorjahr beendet hatte; mit einem Sieg an diesem Nachmittag im Einzel der Herren über 20 km in Pokljuka. Der Norweger schoss sauber und flog in 47:54,3 zum Sieg, dem sechsten in dieser Saison. Der Franzose Martin Fourcade schoss ebenfalls sauber und wurde Zweiter, mit 11,4 Sekunden Rückstand.

Simon Schempp nicht bei der WM in Antholz am Start.

Mittwoch, 22 Januar, 2020
Nachdem unser Uhinger Topathlet bei den Deutschen Meisterschaften im September des letzten Jahres noch 3 Titel abräumen konnte, kam Simon bei den Weltcups nicht so recht in Schwung. Als bestes Ergebnis steht der 10. Platz in der Verfolgung im französischen Annecy (die halbe Norm für die WM). Den letzten Einsatz im Weltcup in Oberhof schloss Simon mit Rang 24 ab, wurde danach wegen seiner schlechten Laufleistungen vom Trainerstab aus dem Weltcup genommen um seine Form neu aufzubauen. Bei der Biathlon-Weltmeisterschaft im Südtiroler Antholz, 13.02.

Doll verpasst Ruhpolding-Podium knapp - WM-Aus für Schempp

Montag, 20 Januar, 2020
WM-Aus für Simon Schempp, Hoffnung für Erik Lesser - und ein „verrücktes“ Rennen mit Stockbruch und einer dicken Schramme über dem Auge für Biathlet Benedikt Doll.
 
Trotz nur eines Schießfehlers reichte es für den Schwarzwälder am Sonntag beim erneuten Sieg des Franzosen Martin Fourcade als Fünfter der Verfolgung knapp nicht für das Podest. Der Ex-Weltmeister war deshalb im Ruhpoldinger Hexenkessel vor 22.000 Zuschauern „glücklich und betrübt zugleich.“

Fourcade holt das Doppel: Verfolgungssieg in Ruhpolding

Sonntag, 19 Januar, 2020
Willi & Norbert
Martin Fourcade sicherte sich das Ruhpoldinger Doppel aus Sprint/Verfolgung heute Nachmittag mit einem fehlerfreien ersten Stehendschießen in der Verfolgung der Männer, bei dem Mannschaftskamerad Quentin Fillon Maillet in die Runde musste. Damit hatte Fourcade sich eine Führung erarbeitet, die er in einen Sieg in 31:26,8 zu verwandeln wusste. Im Jahr 2020 ist er in den Einzelrennen weiterhin ungeschlagen. Fillon Maillet wurde mit diesem einem Fehler und 17,6 Sekunden Rückstand Zweiter.

Französischer Start-Ziel-Sieg in Ruhpoldinger Herrenstaffel

Samstag, 18 Januar, 2020
Das französische Quartett bestehend aus Emilien Jacquelin, Martin Fourcade, Simon Desthieux und Quentin Fillon Maillet lieferte heute Nachmittag im Schneetreiben von Ruhpolding einen lupenreinen Start-Ziel-Sieg in der Herrenstaffel ab. Die Franzosen brauchten nur sechs Nachlader und schafften eine Gesamtzeit von 1:18:11,2. Der heutige Sieg ist der erste Staffeltriumph der französischen Herren seit sie die Generalprobe vor den Olympischen Spielen in Pyeongchang im März 2017 gewannen. Die Norweger kamen auf Platz zwei mit zehn Nachladern und einem Rückstand von 1:12,2.

Seiten