Public-Viewing zum Saisonabschluss mit Ehrengast Florian Baumann

Event-Datum: 
Mittwoch, 23 März, 2022
Zum Biathlon-Saisonfinale im norwegischen Oslo trafen sich am Samstag, den 19. März, zur Mittagszeit im Stammlokal “Rommentaler Burgstüble“ in Schlat zahlreiche Mitglieder um gemeinsam die beiden Verfolgungsrennen anzuschauen. Nach einem zünftigen Weißwurtsfrühstück wurde beim Verfolger der Frauen Franziska Preuß, mit Startnummer 45 gestartet, lautstark angefeuert, die beim Sieg von Tiril Eckhoff, ohne Strafrunde noch auf Platz 10 vorlaufen konnte.
 
Nach dem ersten Rennen traf unser Ehrengast Florian Baumann ein der als Guide der sehbehinderten, erst 15 Jahre alten, Linn Kazmaier (SZ Römerstein) bei den Paralymipics in Peking zusammen mit Linn 5 Medaillen einheimsen konnte. Mit viel Beifall wurde Florian begrüßt.
Die Ausbeute der beiden: Eine Silbermedaille im Biathlonsprint über 6km. Eine Silbermedaille im Langlauf über 15km. Eine Bronzemedaille im Langlaufsprint über 1,5km am 21. Geburtstag von Florian, als extra Geschenk für ihn! Eine Silbermedaille im Biathlon über 12,5 km. Und zum krönenden Abschluss noch die Goldmedaille im Langlauf über 10km in der freien Technik.
Florian präsentierte seine mitgebrachten 5 Medaillen, und jeder durfte diese in die Hand nehmen und bestaunen.
Willi Hahner, in Personalunion Vorstand des Simon-Schempp-Fanclubs und der Ski-Zunft Uhingen, gratulierte Florian zu diesen nicht erwarteten Erfolgen bei den Paralympics. Als Dank für die herausragende Leistung überreichte er einen Umschlag mit einem Geldbetrag der beiden Vereine, dazu noch zwei Flaschen alkoholfreien Sekt aus Schlat. Florian schilderte seine Eindrücke bei den Spielen in Peking und das Leben in einer “Blase“, die ständig durch Coronatests begleitet wurde.
Ansonsten konnte Florian sich über die äußeren Bedingungen vor Ort, und auch das Essen, nicht beschweren. Auffällig waren die häufigen Desinfektionen aller Einrichtungen. Von Land und Leuten konnte er nicht berichten, dazu waren alle zu sehr abgeschottet.
Auch in Zukunft will Florian, neben seinem Studium in Freiburg, weiterhin als Guide für Linn Kazmaier tätig sein und sie, wann möglich, bei den nächsten Paralympics in Mailand im Jahr 2026 begleiten.
 
Am Nachmittag stand das Verfolgungsrennen der Herren auf dem Plan. Hier stürmte Erik Lesser, der sein Karriereende angekündigt hat, lautstark durch die Fans angefeuert, zum Sieg.
Am späten Nachmittag wurde Florian Baumann verabschiedet, nach einem Tag der durch sehr gute Ergebnissen für die deutschen Biathleten und Biathletinnen abgerundet wurde.
Am Samstagabend fand für die beiden Olympioniken ein Empfang in Oberlenningen im “erweiterten Familienkreis“, statt, bei dem Willi Hahner auch Linn Kazmaier für ihre grandiosen Erfolge ein Geschenk der beiden Vereine überreichte.
geschrieben: 23. März 2022 - 11:32 ; letzte Änderung: 23. März 2022 - 11:43